WILLKOMMEN AN DER DANTE

Patrizia Moser, Stadt Innsbruck, Piero Salituri, Institut Dante Alighieri, Clara Bencivenga, Italienisches Kulturinstitut Wien, Giorgio Marrapoli, italienischer Botschafter in Wien und Herbert Schöpf, italienischer Honorarkonsul

Das Dante Alighieri Institut ist eine Non-Profit-Organisation im Herzen Innsbrucks, die 2011 von Lehrern/-innen, Studenten/-innen, Unternehmern/-innen und italienischen und österreichischen Kunstschaffenden gegründet wurde. 
 

Die Dante arbeitet mit verschiedenen italienischen und österreichischen Einrichtungen zusammen: Italienische Botschaft in Wien, Italienisches Kulturinstitut in Wien, ENIT – Ente Nazionale Italiano per il Turismo, Wirtschaftskammer Tirol, Landeschulrat Tirol, Romanistikinstitut der Universität Innsbruck, Pädagogische Hochschule Tirol, Mozarteum, Idealtours, Verlagsanstalt Tyrolia, Metropol Kino, Eataly, Stiftung Eni Enrico Mattei, Regione Basilicata, Regione Puglia, Strada dei Vini, Actionaid, Cineforum Italiano, Leokino, italienische Sprachschulen uvm.


An unserem Institut können Sie die offiziell anerkannten PLIDA Prüfungen ablegen. 
 
Kommen Sie uns besuchen, Vi aspettiamo alla Dante!

 

Piero Salituri
(Präsident)

UNSERE PARTNER

Dott. Fabrizio Iurlano

Leiter des Italienischen Kulturinstituts Wien

Liebe Freundinnen und Freunde der italienischen Kultur in Tirol,

 

erlauben Sie mir, das neue Kursprogramm der Società Dante Alighieri Innsbruck als Anlass zu nehmen, Sie alle erneut aufs Herzlichste zu begrüßen!

 

Ich weiß die Vielfalt Österreichs in Kunst, Wissenschaft, Lebensweise und Landschaften sehr zu schätzen. Ebenso vielschichtig möchte ich Italiens Kultur und Lebensstil präsentieren: unsere Aufgabe besteht ja darin, zum einen Italiens klassisches Kulturerbe zu pflegen und bekannt zu machen, zum anderen Italiens Kunst- und Kulturschaffen der näheren Vergangenheit sowie der Gegenwart, Sichtbarkeit zu gewähren; ebenfalls sind wir dazu verpflichtet, nicht nur lediglich auf die Highlights unserer Großstädte und auf vereinzelte, weltweit bekannte italienische Landschaften zu fokussieren, sondern auch auf die vielen verborgenen Schätze unserer Provinz gebührend zu würdigen. In dieser Hinsicht ist mir die Società Dante Alighieri Innsbruck kraft ihrer regen Organisationstätigkeit von Sprachkursen und Kulturveranstaltungen ein wertvoller, sehr geschätzter Partner. Genießen Sie also das reichhaltige Angebot an italienischer Kultur in Innsbruck. Zugleich darf ich Sie an dieser Stelle zur einer oder anderer Veranstaltung in Wien herzlich einladen.

Dr. Beate Palfrader

Landesrätin für Bildung und Kultur

Als südliches Nachbarland hat Italien für Tirol eine besondere Bedeutung. Italien wird wegen seines reichen kulturellen Erbes, seiner vielfältigen Landschaft und seiner kulinarischen Genüsse allseits geschätzt und ist seit jeher ein begehrtes Reiseziel der TirolerInnen. Deshalb freut es mich sehr, dass die Società Dante Alighieri in Innsbruck ein umfassendes Programm bestehend aus Sprachkursen, kulturellen Schwerpunkten und Reisen in unser südliches Nachbarland anbietet. Ich wünsche ihnen alles Gute für die Zukunft und allen KursteilnehmerInnen viel Freude und Erfolg! 

Georg Willi

Bürgermeister der Landeshauptstadt Innsbruck

Imparare & divertimento - Lernen & Spaß

 

Italien überzeugt nicht nur durch kulinarische Leckerbissen und wunderschöne Urlaubsdestinationen, sondern auch durch eine Sprache, die es – wie kaum eine andere – ermöglicht, Emotionen in Worte zu fassen. Auch das beeindruckende kulturelle Erbe unserer südlichen NachbarInnen ist beeindruckend.

 

Seit vielen Jahren ist das Dante Alighieri Institut aus Innsbruck nicht mehr wegzudenken. Neben zahlreichen Sprachkursen, die allesamt von muttersprachlichen Profis angeboten werden, gibt die Einrichtung durch unterschiedliche Angebote einen interessanten Einblick in die italienische Kultur. Sie leistet einen wichtigen Beitrag zum kulturellen Angebot in unserer Alpenstadt.

 

Ich möchte mich bei allen InstitutsmitarbeiterInnen herzlich für den Einsatz bedanken. Sie schaffen es, zahlreichen Menschen unser Nachbarland Italien auf eine ganz besondere Art und Weise näherzubringen. Ihnen und allen KursteilnehmerInnen wünsche ich alles Gute für das bevorstehende Semester!

Dr. Herbert Schöpf, LL.M.

Honorarkonsul der Republik Italien

„Italien und Tirol, zwei Länder getrennt durch gewaltige Bergketten, verbunden durch eine vielfältige Kultur, geeint durch eine Jahrhunderte währende Tradition, blicken seit ihren Anfängen mit Interesse aufeinander.

Die konsularische Vertretung Italiens in Innsbruck hat eine lange Tradition. Konsularische Vertretung heißt, die Interessen Italiens und seiner Angehörigen zu schützen, sowie die wirtschaftlichen, wissenschaftlichen und kulturellen Beziehungen zwischen Italien und Tirol zu fördern  Ich bedanke mich bei der Società Dante Aligheri – Innsbruck  für ihre ausgezeichnete Arbeit und für die hilfreiche  Zusammenarbeit in der Erfüllung unserer gemeinsamen Aufgaben.

Den Kursteilnehmern/innen wünsche ich viel Freude und Erfolg.

Dr. Jürgen Bodenseer

Präsident der Wirtschaftskammer Tirol

Die Verbindung zwischen Tirol und Italien ist eine enge. Nicht nur historisch gesehen, sondern auch wirtschaftlich. Denn Italien gehört zu den wichtigsten Nachbarmärkten unseres Landes. Und der Tourismus spielt dabei eine entscheidende Rolle. Entscheidend auch deshalb, weil wir uns so gegenseitig sehr gut kennen lernen – beim Urlaub an den italienischen Stränden oder in den Tiroler Bergen. Dante Alighieri leistet mit ihrem Angebot einen wichtigen Beitrag, um diese Bande enger zu knüpfen. Durch das bessere Kennenlernen von Sprache und Kultur, von Menschen und Traditionen. Das beste Rezept, um Grenzen in unseren Köpfen nieder zu reißen. Denn wir brauchen einen offenen Geist, um uns als Menschen, als Gesellschaft und als Wirtschaftsstandort weiter zu entwickeln, um zu wachsen, um uns weiter zu bilden, um unseren Wohlstand auch für die Zukunft zu sichern. Und deshalb ist es gut und tut es gut, einen Blick über den Tellerrand hinüber zu unseren Nachbarn zu werfen. Die Società Dante Alighieri hilft uns dabei.

Mag. Thomas Schöpf

Rektor der Pädagogischen Hochschule Tirol

(„Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt“ Ludwig Wittgenstein)
Mit dem Erlernen neuer Sprachen eröffnen sich uns neue Herausforderungen. Wir lernen unsere Bedürfnisse und unsere Gedanken in einer anderen, neuen Sprache zu formulieren. Sprachlernen bringt uns aber nicht nur ein uns vorher ungeläufiges Sprachsystem näher, sondern eröffnet uns neue kulturelle Dimensionen und Perspektiven. Um Sprache und ihre Verwendungszusammenhänge nachzuvollziehen, brauchen Sprachschüler/innen neben rein sprachlichem Wissen auch geschichtliches und kulturelles Kontextwissen. Dies gilt besonders auch für Pädagoginnen und Pädagogen, die in ihrer Praxis der lebenslangen Professionalisierung auf aktuelle und umfassende Angebote angewiesen sind. Das ist aber auch Auftrag an die Pädagogische Hochschule Tirol, auf Aktualität und Fundierung der Angebote in der sprachlichen Fort- und Weiterbildung zu achten. Dabei ist die Expertise unserer Kooperationspartnerin Società Dante Alighieri von großem Nutzen für uns.

Martha Kammerer

ENIT di Vienna

Beziehungen zwischen Österreich und Italien sind seit jeher eng miteinander verflochten und wir schätzen uns glücklich, dass Italien den ersten Platz als beliebtestes Auslandsurlaubsziel der Österreicherinnen und Österreicher mit über 2 Millionen Ankünften belegt. Ein herausragendes Ergebnis, das natürlich nicht zuletzt durch die geografische Nähe der beiden Länder begünstigt wird, aber auch die Begeisterung und die Wertschätzung der Österreicherinnen und Österreicher für das Reiseland Italien, seine Sprache, Kultur, Gastronomie, Design, den italienischen Lebensstil in seiner Gesamtheit, widerspiegelt. Die vielfältige Arbeit des Teams der Società Dante Alighieri in Innsbruck unterstützt diese enge Verbindung und den kulturellen Austausch auf maßgebliche Weise. Mit dem umfangreichen Veranstaltungsprogramm, das neben dem großen Angebot von Italienisch-Kursen thematisch orientierte Veranstaltungen, Filmvorführungen, Kochkurse, Reisen und Sprachaufenthalte in Italien umfasst, wird ein bedeutender Beitrag zur Förderung der italienischen Kultur und des Interesses für das Urlaubsland Italien geleistet. Wir bedanken uns für die ausgezeichnete Zusammenarbeit und wünschen weiterhin den größtmöglichen Erfolg!

Univ.-Prof. Dr. Heidi Siller

Institut für Romanistik Universität Innsbruck

"Sprachkurse für alle Niveaus und für alle Bedürfnisse".
Wer ehrgeizige Ziele in seinem Leben verfolgt, muss heute zwei und mehr Fremdsprachen beherrschen. In Tirol zählt das Italienische zu jenen Sprachen, deren Kenntnis in verschiedensten Berufssparten verlangt wird, sei es wegen der hohen Anzahl italienischer Touristen, sei es wegen der geographischen Nähe zu Italien. Darüber hinaus ist Italien nach wie vor eines der beliebtesten Reiseziele der Tiroler, aber auch Partner von regen Handels- und Kulturbeziehungen. Innsbruck und Tirol können sich freuen, dass die Società Dante Alighieri als professionelle Spachschule nunmehr auch in Innsbruck italienische Sprachkurse für alle Niveaus und für alle Bedürfnisse anbietet.

Please reload

Hier unten finden Sie auch unsere Statuten.

Kontakt

© Copyright  2017 Società Dante Alighieri 
All rights reserved.
Proudly created with Wix.com

Tel: 0 512 580655

E-Mail: info@dante-innsbruck.at

Adresse

Leopoldstraße 4 - 6020
Innsbruck AT